Klicke hier, um Ihren eigenen Text einzufügen

Klicke hier, um Ihren eigenen Text einzufügen

Blinken lernt man oft ganz am Anfang. 

Blinken zeigt, in welche Richtung ich fahren oder wo ich anhalten möchte.

Blinken kommt oft vor, ich muss das viel üben.

Blinken macht die anderen Verkehrsteilnehmer aufmerksam.

Blinken macht die anderen Verkehrsteilnehmer rücksichtsvoll und höflich. Sie machen mir Platz und lassen mich weiterfahren. Sie helfen mir, damit ich mein Ziel besser erreiche. (Nicht alle sind so freundlich und hilfsbereit, aber meine Chancen werden besser.)

Mein Fahrlehrer oder mein Beifahrer sagt es mir, wenn ich das Blinken vergessen habe. Sie haben ein eigenes Interesse daran, dass ich blinke. Ihr Interesse hilft mir, dass ich besser mein Ziel erreiche.

Wenn andere Fahrer das Blinken vergessen, bin ich irritiert oder ärgerlich oder in großer Gefahr oder verletzt oder tot.

Wenn die Polizei oder eine Verkehrsüberwachungskamera mich beim Nicht-Blinken erwischen, muss ich eine Strafe bezahlen.